Home arrow News arrow Elterninfos erhalten die Kinder seit 25.5.2020 mit nach Hause
Elterninfos erhalten die Kinder seit 25.5.2020 mit nach Hause Drucken E-Mail

25. Mai 2020:

Der Elternbrief vom 25. Mai 2020 und der angehängten aktuellen Buseinteilung bis Schulschluss wurde den Kindern persönlich mitgegeben oder euch Eltern auf dem Postweg nach Hause geschickt!Smiley

Liebe Grüße

Petra Kaltenböck

 

17. Mai 2020:

Liebe Eltern!

Aus welchen Gründen auch immer, ist bei mir der neue Erlass, gültig ab morgen, leider noch nicht eingelangt..

Wie auch immer: Wir gehen davon aus, dass alles, wie im Elternbrief vom 12. Mai 2020 erläutert, mit den damals aktuellen Infos von der Bildungsdirektion, auch ab morgen so gelten wird. Bitte daher untenstehende Informationen nochmals durchlesen.

Da ab 18. Mai wieder sehr viele Kinder den Kindergarten- und Krabbelstubenbetrieb aufnehmen werden und es im Mai noch keinen Busbetrieb geben wird, kann oder könnte es auch zu Stauzeiten  beim Bringen bzw. Abholen kommen. Vor allem im Kindergarten, wo viele Familien kommen, bitte beachten:

  • KISS AND GO - ZONE vor der Haupteingangstür:
  • Bitte Abstand halten und das Kind zügig an der Tür abgeben, damit keine zu langen Wartezeiten entstehen! Daher bitte die Kinder schon gut auf den Abschied an der Tür zu Hause vorbereiten.
  • Alle Erwachsenen müssen einen Mund- Nasenschutz tragen!
  • Nicht mehr als 6 Familien sollen gleichzeitig mit Abstand (siehe Klebepunkte im Zugangsbereich) vor der Tür warten, ansonsten im Auto oder in ausreichender Entfernung am Parkplatz warten. DANKE!
  • Am Dienstag, 19. Mai werde ich morgens alle Eltern bezüglich des Bedarfes am Freitag, 22. Mai 2020 fragen, bitte daher schon jetzt überlegen, ob am Zwickeltag ein Bedarf zur Betreuung besteht, da ich am Mittwoch, 23. Mai eine Personaleinteilung vornehmen muss. DANKE!

Mit großer Sorge haben sich in den letzten Tagen bzw. Wochen schon Eltern bei mir gemeldet, wie die Feriengestaltung heuer sein wird. Daher darf ich vorerst mal bekannt geben, wie unser Betrieb, wenn es keine unvorhergesehenen Zwischenfälle (Ansteigen der Coronafälle und somit Einschränkungen oder COVID - 19 Infizierte im Betrieb..)gibt, geöffnet sein wird.

Zu den weiteren Ferienzeiten, bzw. freien Tagen:

An allen Zwickeltagen wird ein Journaldienst stattfinden (es wird eine kurze mündliche Abfrage davor geben). Am Pfingstdienstag findet ein ganz normaler Betrieb mit normalen Öffnungszeiten statt (da heuer der Betriebsausflug der Gemeindebediensteten entfällt!)

Bis 31. Juli 2020 wird ganz sicher eine Vollbetrieb für alle Kinder in allen Gruppen stattfinden, da wir davon ausgehen, dass nach der langen Unterbrechung es einen sehr hohen Bedarf (auch nach Beginn der Schulferien am 10. Juli)an Betreuungszeiten für eure Kinder geben wird.

Augustbetrieb:

Ganz sicher ist auch, dass in den Räumlichkeiten der VS und oder des KIGAS Mitterkirchens im August für 4 Wochen mit externem Personal des Hilfswerk wieder ein gemeindeübergreifender Sommerkindergarten mit zumindest halbtägiger Betreuung für 3 - 6 Jährige Kinder angeboten wird. Diese Betreuung ist auch vormittags zahlungspflichtig und es ist eine wochenweise Anmeldung möglich. Anmeldebogen mit allen Hinweisen dazu liegen bei mir auf -> bitte bis Mittwoch bei mir melden! DANKE!

Zu Feierlichkeiten und Abschlüssen:

Wir warten noch ab und schauen ob und in welcher Form es Abschlüsse, vor allem für unsere 29 Schulanfänger, ev. Rausschupfen  der Schulanfänger mit Abstand,  geben wird bzw. geben kann!

Liebe Grüße und bis baldSmiley

Petra Kaltenböck

 

12. Mai 2020:

Liebe Eltern!

Heute haben wir ein weiteres Schreiben der Bildungsdirektion zur Vorgehensweise in Kinderbildungs- und betreuungseinrichtungen ab dem 18. Mai 2020 erhalten. Es wird voraussichtlich der bis 15. Mai 2020 geltende Erlass NICHT verlängert.

Das heißt:

Ab 18. Mai 2020 sollen daher Kinder wieder die Möglichkeit haben, ihre gewohnte Einrichtung zu besuchen (Etwaige weitere Vorgaben durch das Gesundheitsministerium werden unverzüglich weitergegeben)

Die Entscheidung, ob dieses Angebot in Anspruch genommen wird, liegt nach wie vor bei den Eltern. Weiterhin gilt der Appell Sozialkontakte zu vermeiden und dort wo es einfach und gut organisierbar ist, Kinder zu Hause zu betreuen. Aber es gilt auch,  dass jedes Kind, das einen Betreuungsplatz benötigt, auch einen Platz bekommen soll.

 

Schulanfänger - kindergartenpflichtige Kinder und Sprachförderkinder:

Sobald die alte Verordnung mit 15. Mai 2020 ausläuft, gelten die bestehenden gesetzlichen Bestimmungen. Das bedeutet, dass ab 18. Mai grundsätzlich auch die Kindergartenpflicht wieder aufrecht ist. Auf Grund der aktuellen Situation gilt ein Fernbleiben von kindergartenpflichtigen Kindern aber aufgrund von außergewöhnlichen Ereignissen nach wir vor als entschuldigt, so wie das auch analog zur Schulpflicht gehandhabt wird.

Besonders Kinder vor Schuleintritt sowie Kinder mit Sprachförderbedarf profitieren von der gezielten Förderung im Kindergarten. Der Übergang von Kindergarten in die Schule soll daher auch in Zeiten wie diesen bestmöglich gelingen.

Daher legen wir auf Kinder dieser beider Zielgruppen jetzt besonderes Augenmerk.

Falls also euer Schulanfängerkind oder Sprachförderkind ab 18. Mai noch nicht kommen wird, bitten wir ehestmöglich um eine kurze telefonische oder schriftliche Entschuldigung! DANKE!

Chronisch kranke Kinder:

Bei chronisch kranken Kinder bzw. Kindern die Risikogruppen angehören wird eine Abklärung mit dem behandelnden Arzt durch die Eltern empfohlen.

Kranke Kinder:

Es dürfen keine Kinder, die irgendwelche Krankheitsanzeichen haben unsere Einrichtung besuchen.

 

Ansonsten gelten die unten angeführten Punkte vom  Elternbrief 11. MAI unter "ES GILT"! -> ROT MARKIERT!

 

Freundliche Grüße - bis baldSmiley

 

Petra Kaltenböck

11. Mai 2020:

Liebe Eltern!

Aus der aktuellen Information der Bildungsdirektion OÖ vom 8. Mai 2020 darf ich bereits die voraussichtlich geltenden Grundsätze, die auch über die Zeit nach dem 18. Mai 2020 gelten werden, bekanntgeben:

Jeder einzelne trägt die Verantwortung mit seinem Verhalten, die Ausbreitung des Virus weiter einzuschränken. Daher gilt nach wie vor:

  • der Appell an die Eltern, dass Kinder, dort wo es einfach geht und gut organisierbar ist, zu Hause betreut werden sollen.
  • Jedes Kind, das einen Betreuungsplatz benötigt, soll aber einen Platz bekommen- es ist dies die Entscheidung der Eltern und deren Verantwortung.
  • Bei dieser Entscheidung steht das Kindeswohl im Mittelpunkt. es ist jedenfalls zu vermeiden, dass es zu für Kinder nachteiligen Überlastungen in Familien kommt oder Kinder durch Großeltern/Risikogruppen betreut werden.
  • Wenn Eltern ihr Kind nicht in eine Einrichtung geben möchten, gilt auch eine kindergartenpflichtiges Kind als entschuldigt.
  • Gerade bei kindergartenpflichtigen Kindern und Kindern mit Sprachförderbedarf wird aber ein Besuch empfohlen. Es ist aber Verantwortung und Entscheidung der Eltern.
  • Wer krank ist (ob Kind oder Personal) darf jedenfalls nicht in die Einrichtung kommen.

Wir warten aber auch noch auf den aktuellen Erlass der Bundesregierung, der dann ab dem 18.Mai gelten soll. Es ist aber davon auszugehen, dass diese oben genannten Grundsätze der Bildungsdirektion gelten werden.

Wer einen Betreuungsplatz ab 18. Mai für sein Kind benötigt bitte per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder telefonisch wochentags vormittags unter 07269/7756 sobald als möglich bekannt geben. Danke!

Es gilt:

  • Die Eltern der zu betreuenden Kinder müssen den Hygienemaßnahmenkatalog zur Kenntnis nehmen und die Vereinbarung unterzeichnet noch am selben Tag bei uns wieder abgeben
  • Die Eltern dürfen das Gebäude (Ausnahme man hat einen vereinbarten Termin) nicht betreten -> bitte die Kinder darauf vorbereiten, dass die Trennung vor der Eingangstür stattfindetSmiley
  • eine Ansammlung beim Warten vor dem Kindergartengebäude ist zu vermeiden -> bitte ausreichend Abstand halten und die Erwachsenen sollen bitte Mund und Nasenschutz tragen!
  • Die Krabbelstubenkinder werden seit 11. Mai 2020 nicht mehr wie bisher im Kindergartengebäude sondern im Krabbelstubengebäude in 2 Gruppen betreut.
  • Es fährt bis auf Weiteres kein Kindergartenbus -> derzeit noch keine neue Verordnung für den Busbetrieb vorhanden, die eine Lockerung vorsieht (es könnten max. 3 Kinder/Tour geladen werden!
  • kranke, verkühlte  Kinder dürfen keinesfalls in den Kindergarten/die Krabbelstube kommen
  • Jausensituation im KIGA: die Kindergartenkinder brauchen eine eigene Jause, der Buffettag montags entfällt!-> Buffetformen gibt es wegen der Ansteckungsgefahr nicht!
  • Jausensituation in der Krabbelstube: die Jause wird jetzt wieder vom Jausengeld angekauft und jedem Kind extra auf seinem eigenen Teller zubereitet -> Buffetformen gibt es wegen der Ansteckungsgefahr nicht!
  • Es finden keine Waldtage statt, da vermieden werden soll, dass bei Ausgängen die Kinder Kontakt zu fremden Personen haben (siehe Hygienemaßnahmenkatalog)

Freundliche Grüße

Petra Kaltenböck

 

24. April 2020:

Liebe Eltern!

Wir wurden leider erst heute, Freitag um 16.00 Uhr, seitens der Bildungsdirektion informiert, wie der "Eingeschränkte Betrieb" ab Montag, 27. April weiterzuführen sein wird. Die neue Verordnung sieht vor, dass es auch weiterhin einen eingeschränkten Betrieb bis zum 15. Mai 2020 geben wird. Allerdings wird  das Betreuungsangebot einem  erweiterten Personenkreis zur Verfügung stehen. Somit soll die Betreuung in Kinderbildungs- und betreuungseinrichtungen für alle Kinder sichergestellt werden unabhängig

  • von der Art der beruflichen Tätigkeit der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten
  • davon, ob die Arbeit im Home- Office verrichtet werden kann oder
  • ob eine Betreuung zu Hause möglich ist oder nicht.

Insgesamt ist daher das Angebot für alle Eltern, die nach eigener Einschätzung dieses Angebot benötigen, in diesem Zeitraum (27.4. - 15. 5.) bereitzustellen.

Da das Ganze sehr kurzfristig für uns zu organisieren ist und sich das ganze Personal mit den damit verbundenen Hygienemaßnahmen, dem Maßnahmenkatalog, der ebenfalls heute Nachmittag übermittelt worden ist, auseinandersetzen müssen, bitte ich, euren Bedarf im oben genannten Zeitraum, bis spätestens Samstag abends um 17:00 Uhr, per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können   kurz bekannt zu geben.

Angesichts der Tatsache, dass heuer alle 6 Gruppen die Gruppenhöchstzahl, 2 davon sogar mit Überschreitung, erreicht haben, möchten wir euch aber darauf hinweisen, dass die erforderlichen Sicherheitsabstände der Kinder untereinander und zum Personal nicht immer, wenn überhaupt, auch, wie vom Gesundheitsministerium gewünscht und im Hygienehandbuch empfohlen, eingehalten werden können!

Bitte zu beachten:

  • Die Eltern dürfen das Gebäude (Ausnahme man hat einen vereinbarten Termin) nicht betreten -> bitte die Kinder darauf vorbereiten, dass die Trennung vor der Eingangstür stattfindetSmiley
  • eine Ansammlung beim Warten vor dem Kindergartengebäude ist zu vermeiden -> bitte ausreichend Abstand halten und die Erwachsenen sollen bitte Mund und Nasenschutz tragen!
  • alle Kinder werden derzeit bis auf weiteres (Ansteigen der Kinderzahl) im Kindergartengebäude betreut (größere Gruppenräume) -> wie in den letzten beiden Betriebswochen (14. - 24. 4.)
  • es fährt kein Kindergartenbus
  • kranke, verkühlte  Kinder dürfen keinesfalls in den Kindergarten/die Krabbelstube kommen
  • alle Kinder, auch die Krabbelstubenkinder, brauchen eine eigene gesunde Jause, Getränke sind vorhanden -> Buffetformen gibt es wegen der Ansteckungsgefahr nicht!
  • es finden keine Waldtage statt, da vermieden werden soll, dass bei Ausgängen die Kinder Kontakt zu fremden Personen haben (Hygienemaßnahmen)

 

Freundliche Grüße und gesund bleiben!Smiley

Petra Kaltenböck

 

14. April 2020:

Liebe Eltern!

Die Verordnung für die Einschränkung des Betriebes für Kinderbildungs- und betreuungseinrichtungen in OÖ tritt mit heutigem Datum, 14.4.2020 in Kraft und mit Ablauf 26. April 2020 außer Kraft. Die Verordnung besagt, dass bei entsprechendem Bedarf Kinderbildungs- und betreuungseinrichtungen geöffnet werden. Um jedoch die Kinderdichte sowie die Sozialkontakte zu reduzieren, ist der Betrieb teilweise zu schließen bzw. wie folgt einzuschränken:

Das Betreuungsangebot ist auf jene Kinder einzuschränken, deren Eltern beruflich unabkömmlich sind bzw. keine Möglichkeit zur Betreuung zu Hause haben. Die Betreuung dieser Kinder ist sicherzustellen. Zu diesen Personengruppen zählen jedenfalls:

- Ärztinnen und Ärzte sowie weiteres medizinisches Personal

- Pflegepersonal

- Personal von Blaulichtorganisationen

- Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben

- Personen, die in der Versorgung tägig sind: Angestellte in Apotheken, Supermärkten und öffentlichen Verkehrsbetrieben

- Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher

 

Ab heute wird, so wie derzeit die Kinderzahlen aussehen, regelmäßiger Journaldienst im Kindergarten, auch für die Krabbelstubenkinder bei uns im Haupthaus, bis einschließlich 24. April, angeboten. Falls ihr auch einen Bedarf haben solltet und zu einer der oben genannten Personengruppen zählt, bitte im Vorfeld eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können richten oder vormittags im Kindergarten unter Tel.07269/7756 den Bedarf bei mir bekanntgeben.

 

Frühlingshafte Grüße

Petra KaltenböckSonneRegenbogenRote Rose

 

10. April 2020:

Liebe Eltern!

Hinweis zum Bezahlen der Elternbeiträge für zahlungspflichtige Krabbelstubeneltern bzw. Eltern von Nachmittagskindern vom Kindergarten:

Da im Monat März nur 2 Wochen Normalbetrieb angeboten wurden, hat unsere Gemeinde beschlossen, die anfallenden Beiträge für alle Zahlungspflichtigen zu aliquotieren. Falls im Monat April der angebotene Journaldienst zur notwendigen Betreuung eurer Kinder genützt wird, werden die anfallenden Betreuungskosten ebenfalls aliquotiert. Wenn keine Betreuung in Anspruch genommen wird, entfällt im Monat April der Beitrag zur Gänze.

Materialbeiträge:

In den beiden Monaten März und April werden auch keine Materialbeiträge kassiert.

Ich wünsche euch im Namen meines ganzen Team trotz der einzigartigen Umstände ein schönes Osterfest im Kreise eurer Lieben Hase

 

9. April 2020:

Liebe Eltern!

Mit heutigem Datum kam ein Informationsschreiben der Bildungsdirektion OÖ, der eine weitere Verlängerung der Einschränkung des Betriebes von Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen vorsieht. Das Gesundheitsministerium hat angekündigt, dass der Geltungszeitraum des Erlasses bis mindestens 26. April 2020 verlängert wird. Die örtlich zuständige BH wird die entsprechende Verordnung des Epidemiegesetzes in der Folge anpassen und uns darüber informieren.

Das heißt, dass alle Eltern wie in der Elterninfo vom 7. April 2020 (siehe unten genau beschrieben) sich weiterhin per Mail sich bei  Betreuungsbedarf bei mir melden können!

Des Weiteren wird in den nächsten Tagen eine Information für Eltern von Schulanfängerkinder auf unserer Homepage folgen, wie Schulvorbereitung zu Hause gut funktionieren kann. Diese wurde von der Bildungsdirektion erstellt und kann von euch Eltern auf freiwilliger Basis im Familienalltag eingesetzt werden. Zusätzlich bietet unser Team auch noch Wochenaufgaben, Portfolioblätter. an, die ebenfalls auf freiwilliger Basis mit den Schulanfängerkindern, eventuell auch interessierte 4 - 5 jährige Kinder, zu Hause erarbeitet werden können.

Bitte bleibt gesund und richtet euren Kindern ganz liebe Grüße von uns ausSmiley 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Petra Kaltenböck

 

 

7. April 2020:

Liebe Eltern!

Ab Osterdienstag, 14. April 2020 findet voraussichtlich aus heutiger Sicht weiterhin ein eingeschränkter Betrieb statt, der die Betreuung von Kindern vorsieht, deren Eltern zu einer Personengruppe zählen,  gemäß Verordnung nach dem Epidemiegesetz 1950 (dazu gehören exemplarisch aufgezählt: Ärztinnen und Ärzte, medizinisches Personal, Pflegepersonal, Personal von Blaulichtorganisationen, Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben, Personen die in der Versorgung tätig sind: Apotheken, Supermärkte und öffentliche Verkehrsbetriebe, Alleinerziehende).

Da ja seitens der Bundesregierung ab 14. 4. ein schrittweises Hochfahren anderer Betriebe auch geplant ist und durch diesen Umstand ein Betreuungsplatz für euer Kind notwendig sein könnte, bitte wie gehabt mit einer kurzen Mitteilung euren Bedarf an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können richten.

Falls zwischenzeitlich eine neue Verordnung seitens der Bildungsdirektion oder der BH - Perg kommen sollte, informiere ich weiterhin hier auf unserer Homepage!

 

Freundlich Grüße und bleibt gesund Smiley

Petra Kaltenböck

 

1. April 2020:

Liebe Eltern!

Leider haben wir noch keine Informationen von unserer zuständigen Bildungsdirektion in welcher Art und Weise und ob überhaupt ein regelmäßiger Kindergarten- und Krabbelstubenbetrieb nach den Osterferien wieder aufgenommen werden kann/darf. Sobald wir diesbezüglich die weitere Vorgehensweise erfahren, werde ich auf dieser Seite die Informationen weitergeben. Was sicherlich bestehen bleibt, ist das Angebot der Abdeckung des Betreuungsbedarfes für Kinder, deren Eltern in den kritischen Infrastruktureinrichtungen tätig sind (Verkauf, Arzt- Pflegebereich, Polizei usw..). Falls jemand so einen Bedarf für sein Kind hat, bitte spätestens bis am Vortag mittags per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können bekanntgeben.

Infos zum Fototermin:

Der geplante Fototermin (15. und 16. April) ist vorläufig um 14 Tage auf den 29. und 30. April 2020 nach hinten verschoben worden. Im Mai sind derzeit leider keine Termine mehr frei, die nächstmöglichen wären dann im Juni.

Freundliche Grüße

Petra Kaltenböck

 

24. März 2020:

Liebe Eltern!

Erziehungsberechtigte, die in kritischen Infrastruktureinrichtungen tätig sind und auch einen Betreuungsbedarf in den "Osterferien" haben, wollen wir dabei natürlich unterstützen.

Für den Fall, dass Sie auch in der Karwoche (6. - 10. 4. 2020) einen Betreuungsbedarf Ihrer Kinder haben,  geben Sie mir diesen bitte bis spätestens Ende dieser Woche kurz per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können .

Freundliche Grüße

Petra Kaltenböck

 

23. März 2020:

Liebe Eltern!

Falls sich zwischenzeitlich ein dringender unvorhergesehener Betreuungsbedarf Ihres Kindes aufgrund Ihrer beruflichen Situation ergibt, melden sie sich bitte  per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können . Ich bin Montag - Freitag vormittags per Homeoffice immer für Ihre Anliegen erreichbar und beantworte alle Mails an diesen Tagen sehr rasch.

 

Hinweis für Krabbelstubeneltern von Eingewöhnungskindern:

Krabbelstubeneltern deren Kinder,  sich im März mitten in der Eingewöhnungsphase befunden haben, bzw. die diese Woche eingewöhnt worden wären: die Eingewöhnungszeit schiebt sich nun leider aus gegebenem Anlass nach hinten (wahrscheinlicher  Beginn des normalen Kiga und KS Betriebes aus derzeitiger Sicht: Di, 14. 4. 2020). Wir bemühen uns aber natürlich nach der Coronakrise umso mehr um eine rasche und gelungene Eingewöhnung Ihres Kindes und bitten um Verständnis!

 

Hinweis zum Bezahlen der Elternbeiträge für zahlungspflichtige Krabbelstubeneltern bzw. Eltern von Nachmittagskindern vom Kindergarten:

Es werden im Monat März vorerst keine Beiträge kassiert, da wir noch keine Informationen seitens der Bildungsdirektion über eine mögliche Vorgehensweise bezüglich Verrechnung in diesem Zeitraum erhalten haben. Sobald wir wissen, ob überhaupt Beiträge in diesem Zeitraum fällig werden, kann ich Informationen diesbezüglich weitergeben.

 

Freundliche Grüße

Petra Kaltenböck

 

 

18. März 2020:

Liebe Eltern!

Da von manchen Arbeitgebern für die Gewährung eines  Sonderurlaubes eine Bestätigung verlangt wird, finden Sie diese auf unserer Homepage zum Ausdrucken.

 

Freundliche Grüße

Petra Kaltenböck

 

16. März 2020:

Liebe Eltern!

Ich darf Ihnen/euch mitteilen, dass ab Dienstag, 17. März 2020 unser Betrieb bis wahrscheinlich nach den Osterferien fix geschlossen bleibt, da die Bedarfserhebung für diesen Zeitraum keinen Bedarf an Kinderbetreuung ergeben hat.

Änderungen (vorzeitiges Aufsperren) oder andere wichtige Informationen  werden auf dieser Seite laufend aktualisiert!

Mit der bitte um Verständnis und bleiben Sie/bleibt gesund!

 

Freundliche Grüße

Petra Kaltenböck

 

 

13. März 2020:

Liebe Eltern!

Untenstehend erhalten Sie online alle Informationen, die wir auch den Besucherkindern unserer Einrichtung noch persönlich mit 13. 3.2020 mittags in die Posttasche geben. Weiters möchte ich darauf hinweisen, dass alle vereinbarten Entwicklungsgesprächstermine bis auf weiteres entfallen, bzw. auf unbekannt verschoben werden.

Liebe Grüße

Petra Kaltenböck

 

image

 
< zurück   weiter >
KGSpons
[+]
  • Schrift größer
  • Schrift kleiner
  • o