Home arrow News
News
Dino, der kleine Zauberlehrling Drucken E-Mail

Die Puppenbühne "Schneiderlino" präsentierte am Mittwoch, 8. Februar das Stück "Dino, der kleine Zauberlehrling".

Die Kinder haben sich schon einige Tage vorher auf das Kasperlstück vorbereitet. Handpuppen wurden den Kindern zum freien Rollenspiel zur Verfügung gestellt. Lustige Kasperlieder und Reime begleiteten uns im Morgenkreis. In einer Gruppe hat sich der Kasperl erkältet, weil er seine Zipfelmütze nicht aufhatte und die Kinder fertigten Zipfelmützen an. Mutige Kinder ließen sich als Kasperlfreunde schminken und auch bei den Sprachförderangeboten kam der Kasperl als Begleiter mit.

Zum Inhalt des Stückes:

Der Kasperl ist beim Faschingsfest auf dem Schloss der Prinzessin eingeladen. Dino, der kleine Zauberlehrling, möchte beim großen Zauberer die Zauberprüfung ablegen, um auch auf dem Fest zaubern zu dürfen. Doch Dino ist für die Zauberprüfung noch nicht gut genug und soll in einem halben Jahr wieder kommen. Die Prinzessin hat währenddessen einen Zauberschal geschenkt bekommen, den ihr aber die Hexe Pampelmus gestohlen hat und auf einen Strauch im Hexenwald festgezaubert hat.  Zu allem Unglück wird der kleine Dino von der Prinzessin beschuldigt, den Zauberschal gestohlen zu haben. Die Kinder erklären aber dem Kasperl, dass die Hexe Pampelmus die Diebin sei. Während die Hexe schläft, macht sich  der Kasperl mit den Kindern auf den Weg in den Hexenwald, um den Zauberschal wieder zurück zu holen. Mit Hilfe  der Zauberkraft aller Kinder (Finger auf die Nase legen und Zauberspruch sagen) wird der Schal vom Strauch entzaubert. Die Prinzessin entschuldigt sich beim gekränkten Dino und schenkt ihm als Wiedergutmachung einen kleinen Zauberschal. Die Hexe Pampelmus bekommt aber als Strafe vom Kasperl mit Hilfe des Zauberschales eine Clownnase ins Gesicht gezaubert. Der kleine Dino aber kann auf dem Faschingsfest mit Hilfe seines neuen Zauberschales mitzaubern.

IMG_4262IMG_4265IMG_4294IMG_4309IMG_4343IMG_4404IMG_4359IMG_4349IMG_4338

 

Weitere Fotos: siehe Menüpunkt "Fotos - Fotoliste"

 
Logopädin Sabine Zaglmaier für Kindergartenkinder auf der Raiba Drucken E-Mail

Es freut uns ganz besonders, dass unsere zuständige Logopädin Sabine Zaglmaier, die seit Jahren die im Herbst stattfindenden Sprachscreenings aller 4 - 5 jährigen Kinder im Kindergarten vornimmt, seit Jänner 2017 in der Raiffaisenbank Baumgartenberg ihre logopädischen Dienste anbietet. Zielgruppe ihrer Arbeit sind  Kinder im Alter bis zum Schuleintritt, die im Auftrag der Volkshilfe, an 2 Wochentagen, jeweils mittwochs und donnerstags zielgerichtet in Baumgartenberg therapiert werden.

Durch tatkräftige Unterstützung bei der Raumsuche von Amtsleiter Johann Hochgatterer und mir als Leiterin konnte das Angebot für unseren Ort gewonnen werden. Bankstellenleiter Kern Albert hatte für unser Anliegen ein offenes Ohr und bot ein kostengünstiges Quartier im Obergeschoß der Raiba, Eingang Rückseite des Gebäudes, an. Die Finanzierung für den logopägischen Dienst übernehmen das Land OÖ und die Sozialversicherungsträger!

Bei Anliegen, Fragen, Terminvereinbarungen: Tel. Sabine Zaglmaier: 0676/873 41 613

IMG_4012

v.l.n.r.: Petra Mitterlehner, Sabine Zaglmaier, Albert Kern

 
Erstmalig in einer Krabbelstube: Unterstützte Kommunikation Drucken E-Mail

Unterstützte Kommunikation zur Unterstützung des Spracherwerbs bei einem Kind mit erhöhtem Förderbedarf

Ihre Abschlussarbeit im Rahmen des Lehrgangs Früherziehung Elementar - Pädagogik der ersten Jahre von 0 - 4 hat Krabbelstubenpädagogin Maria Brandstötter genutzt, um speziell auf die Bedürfnisse eines Kindes ihrer Gruppe einzugehen und bestmöglichste Voraussetzungen für den Lautspracherwerb zu schaffen.

Ganz besonders wichtig ist die intensive Zusammenarbeit mit unserer Fachberaterin und der Frühförderin für Kommunikation, die unsere Krabbelstube in regelmäßigen Abständen am Vormittag besuchen. Vor Ort, in Rücksichtnahme auf das Kind und deren Gruppe wird dann praxisorientiert weitergeplant und gearbeitet.

Auch alle anderen Kinder, die im Altern zwischen 1 und 3 Jahren in der Intensiv - Phase des Spracherwerbs sind, profitieren voll und ganz durch den Einsatz der Unterstützten Kommunikation, deren oberstes Ziel immer eine Kommunikation über die Lautsprache ist.

Wir freuen uns ganz besonders, eine Teamkollegin mit solchen Kompetenzen einerseits erworben über ihre jahrelange berufliche Tätigkeit mit Kindern im Hör- und Sehbehinderteninstitut Linz sowie ihrer Abschlussarbeit im Rahmen ihrer Ausbildung als Früherzieherin, in unserem Team zu haben.

DSCN2941DSCN2942DSCN2957DSCN2964DSCN2967DSCN2967

 
Zivildiener im Einsatz Drucken E-Mail

In den letzten Wochen hatten neue Zivildienstanwärter die Möglichkeit zum Schnuppern in unserer Einrichtung. Nach erneuter Antragstellung für den Einsatz von 2 Zivildienern bei der Zivildienstagentur, haben wir wieder die Zusicherung bekommen, 2 Zivildiener für das neue Arbeitsjahr führen zu dürfen. Jeder Zivildiener bessert den im Kindergarten und der Krabbelstube den Erzieher - Kind - Schlüssel durch Mitarbeit als dritter qualifizierter Erwachsener im pädagogischen Bereich auf. Unser Kindergarten- und Krabbelstubenteam ist besonders stolz, bereits das 4. Jahr in Folge, männliche Unterstützung in unserer pädagogischen Arbeit, nicht nur durch unsere Helferinnen, sondern auch durch Zivildiener zu erhalten! Allen Zivildienern in unserer Einrichtung wird eine Teilnahme am 80 stündigen Lehrgang für Helfer über das Land OÖ ermöglicht.

 

Unsere Zivildiener Martin Kern und Daniel Leonhartsberger im Einsatz in der Krabbelstube und im Kindergarten:

DSC06546DSC_2785IMG_0813P9290074IMG_1248

DSC03820DSC03681DSC03683

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9 - 12 von 219
KGSpons
[+]
  • Schrift größer
  • Schrift kleiner
  • o