Home arrow News
News
“Schulanfänger als Maibaumdiebe” Drucken E-Mail

Am 3. Mai machten sich unsere Schulanfänger mit uns auf den Weg, einen Maibaum für unseren Kindergarten zu stehlen, da unser Kindergartenmaibaum wiederum von den Schulanfängereltern gestohlen wurde. Dabei kamen uns die Bewohner des Wohnheimes mit besonderen Bedürfnissen auf die Schliche. So tanzten sie mit uns noch um ihren Maibaum, und gaben uns dann letztendlich ihren Maibaum freiwillig nach höflichem Bitten der Kinder mit. Die Sachwalter der Bewohner des Wohnheimes werden für uns den Baum vor dem Zurückbringen wieder schmücken und unsere "Strafen" bei der Gerichtsverhandlung finanzieren. Herzlichen Dank!

IMG_0545IMG_0546IMG_0552IMG_0565IMG_0570IMG_0573IMG_0576IMG_0577IMG_0582IMG_0583IMG_0588IMG_0590IMG_0591IMG_0594IMG_0597IMG_0599IMG_0601

 
Apfelbaumspende von Bürgermeister Drucken E-Mail

Bei seiner 60er - Feier bekam Bürgermeister Erwin Kastner im Februar von Schwester Michaela Schreiner, der Oberin des Kloster Baumgartenberg, einen Apfelbaum überreicht. Als besonderen Standort wählte der Bürgermeister nun den Krabbelstubengarten, der sich ebenfalls im Klostergarten befindet, aus. Mit Kindergartenmama und Gartengestalterin Sylvia Eder sowie den fleißigen kleinen Krabbelstubenkindern wurde der Apfelbaum im Klostergarten gepflanzt. Herzlichen Dank an unseren Bürgermeister für die Spende!

IMG_0250IMG_0253IMG_0254IMG_0255IMG_0257IMG_0258IMG_0269IMG_0270IMG_0271IMG_0275IMG_0276IMG_0277

 
Erste Hilfe Kurs des Personals Drucken E-Mail

Die Gemeinde als Rechtsträger unserer Bildungseinrichtungen ermöglicht und finanziert unserem Kindergarten und Krabbelstubenpersonal regelmäßig im 4 Jahresabstand  8 stündige Erste Hilfe Kurse zur Auffrischung unseres Wissens. Alle 2 Jahre wird auch ein vierstündiger Kindernotfallkurs in unserem Haus vom Personal absolviert. So wollen wir für eventuelle Notfälle gut gerüstet sein und für die Sicherheit der Kinder in unserem Haus sorgen. Wie bei allen Kursen steht das Ausprobieren des Gehörten im Vordergrund um eventuellen Berührungsängsten im Notfall entgegen zu wirken.

IMG_0007IMG_0013IMG_0008

IMG_0017IMG_0021IMG_0025

IMG_0029IMG_0032IMG_0037

IMG_0040IMG_0035IMG_0036

IMG_0046IMG_0050IMG_0052

 
Regelmäßige Waldtage Drucken E-Mail

Kompetenzförderung in allen 6 Bildungsbereichen

Wir marschieren jeden Freitag in den Wald, um im geschützten Rahmen der Gruppe Erfahrungen mit dem Körper und der damit verbundenen Eigenwahrnehmung zu machen. Schon das Bergaufgehen auf den Schöllerberg ist für die Kinder eine körperliche Herausforderung (Gehen auf ungleichmäßigen Böden = Förderung des Gleichgewichtssinnes). Die Kinder finden immer neu zu erprobende Bewegungsmöglichkeiten und Schwierigkeitsgrade (Hüpfen vom Baumstamm, Laufen im Kraterloch).

Der Wald bietet viele anregende Sinnesreize und die Kinder finden immer neu zu erprobende Phänomene und Gesetze der Natur und gewinnen so Erkenntnisse, die sie zunehmend auch immer mehr versprachlichen lernen. Des Weiteren entstehen tolle Rollenspielmöglichkeiten in eigens von den Kindern gebauten Häusern, "Waldarbeiter" werden nachgeahmt und das Spiel mit Ästen und Zweigen lässt die Kinder kreativ werden.

Für den Aufenthalt im Wald brauchen wir:

- geeignet, bequeme Kleidung, die schmutzig werden kann

- gutes Schuhwerk

- eine Wasserflasche

- einfache Picknickjause in Jausendose

 

 

IMG_2668IMG_2683IMG_2694

 

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 17 - 20 von 263
KGSpons
[+]
  • Schrift größer
  • Schrift kleiner
  • o